Medizinische

Massage

Herausfinden,was möglich ist!

cropped-Logobaum-GH-Michi_hellblau_transparent.png

„Kümmere dich

 um deinen Körper. Es ist der einzige Ort, den du zum Leben hast. “ Jim Rohn

Klassische

Massage

Die Massage als wahrscheinlich älteste Heilkunst der Erde gilt auch als Urform der Behandlung verschiedenster Erkrankungen und hat eine lange Geschichte. Die ältesten Wurzeln reichen nach China. Dort wurde die Massage bereits im Jahr 2700 v. Chr. als eine der vier klassischen medizinischen Behandlungsformen beschrieben.

Die Anerkennung der Massage durch die Schulmedizin erreichte der schwedische Gymnastiklehrer Per Henrik Ling (1776-1839). Seit den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts stieg die Akzeptanz der Massage als Therapieform stetig an, nicht zuletzt aufgrund der Ausweitung der Untersuchungen über die Effekte der Massage.

Heute wird die Massage vielfältig eingesetzt, sei es zur Prävention oder zur Behandlung verschiedenster Erkrankungen oder einfach zum Entspannen und sich wohlfühlen.

Fussreflexzonen

Massage

Schon vor 5000 Jahren wussten die Chinesen, Inder und einige Indianerstämme, dass sich der ganze Körper über verschiedene Zonen an den Füssen behandeln lässt. Dieses Wissen von Behandlungen mittels Druckpunkten geriet aber, zumindest in der westlichen Welt, für lange Zeit in Vergessenheit.

Erst der amerikanische Arzt Dr. William Fitzgerald (1872-1942) veröffentlichte 1917 seine Erkenntnisse über das von ihm beschriebene „Zonenmodell“ des Menschen. Er entwickelte ein System aufgrund seiner Erfahrungen, ein System, welches den Körper vom Kopf bis zu den Zehen und Händen in zehn Zonen einteilte.

Anfang des 20. Jahrhunderts interpretierte die amerikanische Masseurin Eunice D. Ingham die Füsse als „Spiegelung“ des gesamten Organismus und arbeitet die immer noch gültigen Tafeln der Fussreflexzonen aus, indem sie die Zonentherapie ihres Wegbereiters Fitzgerald zugrunde legte.

In Deutschland hat Hanne Marquardt die Idee ihrer amerikanischen Kollegin aufgegriffen und mit Hilfe von medizinisch ausgebildeten Therapeuten zu einer wirksamen Behandlungsmethode entwickelt.

Heute wird die Fussreflexzonen-Massage vielfältig eingesetzt, sei es zur Prävention oder zur Behandlung verschiedenster Erkrankungen oder einfach zum Entspannen und sich wohlfühlen.

Bindegewebs

Massage

Die Bindegewebsmassage auch subkutane Reflextherapie (SRT) genannt wurde 1929 von Elisabeth Dicke begründet und in Zusammenarbeit mit Hede Teirich-Leube erweitert. Es handelt sich um eine Massage, die als Neuraltherapie auf dem Konzept der Headschen Zonen basiert. Es werden hierbei Haut-, Unterhaut- und Faszien-Techniken zur Behandlung der Bindegewebszonen eingesetzt. Über den kuti-viszeralen Reflexbogen wird dabei eine reflektorische Reaktion auf innere Organe, den Bewegungsapparat und die Haut ausgelöst.
Die Indikation zur Anwendung ist überall dort gegeben, wo akute Krankheitsprozesse abgeklungen sind und funktionelle Störungen noch Beschwerdebilder prägen.

Manuelle

Lymphdrainage

In den dreissiger Jahren des 20. Jahrhunderts wurde die manuelle Lymphdrainage von Herrn Dr. Vodder und seiner Frau entwickelt. Zuvor wusste man lange nicht, was die Lymphe ist und wie das System zu verstehen ist. Damals war das Lymphsystem für Masseure sowie auch für Ärzte ein Tabu, da man der Auffassung war, man beachte es besser nicht, denn es beinhalte alles Schlechte. Vodders wagten es, diesen Glauben zu durchbrechen und konnten durch ihre neue Technik der manuellen Lymphdrainage Patienten zu Wohlbefinden verhelfen.

Lymphe nennt man die eiweissreiche, milchig durchsichtige Flüssigkeit, die im Körper in einem oberflächigen Netz ähnlich zirkuliert wie das Blut. Die Lymphe enthält wichtige Zellen, die dem Immunsystem dienen, sie transportiert Abwehrzellen, lebenswichtige Baustoffe, Vitamine, Hormone, Abfall- und Giftstoffe. Kann die Lymphe nicht mehr fliessen, bleibt die Flüssigkeit im Gewebe liegen, was zu Schwellungen führt.

Die Manuellen Lymphdrainage ist eine sehr sanfte, rhythmische Behandlung, bei welcher das lymphatische System angeregt wird. Dadurch wird der Lymphabfluss verbessert und der Lymphrückfluss gesteigert, lymphpflichtige Lasten abtransportiert und somit Schwellungen reduziert. Die Manuelle Lymphdrainage wirkt sehr entspannend.

„Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.“

gh coaching & massage

Contact Us | Erstfeld

Gotthardstrasse 110
CH-6472 Erstfeld

Contact Us | Luzein

Bargisserstrasse 4
CH-722 Luzein

Schreiben Sie uns

Social Media

Copyright | Kreativgroup ein Label von Küng-Leibacher & Cie AG